Bild "geschichte:graffitis-Kopfgrafik-Stoecken-mit-Schuelern-2015.jpg"

Graffitis im Wittinger Stadtraum

Seit 2009, mit der ersten Teilnahme des Künstlers Marius Förster, sind im Rahmen der
Internationalen Werkstattwochen mehrere Graffitis in und um Wittingen entstanden.


Graffitis in the city of Wittingen

Since 2009, when artist Marius Förster participated for the first time,
several graffitis in and around Wittingen have been created.

10. Internationale Werkstattwoche 2009
Wandgraffiti an der Mauer Nöhre-Kreuzung, Entwurf und Ausführung:
Marius Förster. 2011 infolge eines Verkehrsunfalls zerstört.
2012 erhielt Marius Förster die Gelegenheit, hier ein neues Graffiti
zum Thema „Die Einheit Europas“ zu gestalten. Der Kulturverein Wittingen
bedankt sich herzlich bei den Förderern dieses Projekts: Stadt
Wittingen, Privatbrauerei Wittingen GmbH und Restaurant „Feuer
vom Stein“ in der Junkerstraße. Ein Statement des Künstlers zu seiner
Arbeit finden Sie im zugehörigen Projekt-Folder (PDF / ca. 0,4 MB) im
Downloadbereich.

Marius Förster created the first version of this graffiti, which was destroyed
in a truck accident, in 2009 at “Nöhre corner“ (Junkerstraße
/ Dammstraße). In 2012 here he designed a new graffiti: “European
unity“.


11. Internationale Werkstattwoche 2011
Wandgraffiti am Jugendzentrum in Wittingen, Bahnhofsstraße 25.
Entwurf und Ausführung: Marius Förster. Der Kulturverein Wittingen
bedankt sich herzlich bei der Stadt Wittingen für die Förderung
dieses Projekts.

Graffiti by Marius Förster at Youth center Wittingen, Bahnhofsstraße
25.


12. Internationale Werkstattwoche 2013
Wandgraffiti im Ernst-Siemer-Bad Wittingen, Spörkenstraße 50.
Entwurf und Ausführung: Marius Förster. Der Kulturverein Wittingen
bedankt sich herzlich bei der Stadt Wittingen für die Förderung
dieses Projekts.

Marius Förster created another graffiti in the summer of 2013 in
Wittingen swimming baths, Spörkenstraße 50.


13. Internationale Werkstattwoche 2015
Anlässlich der 13. Internationalen Werkstattwoche entstand im
Rahmen der Schülerförderung ein Graffiti an einer Hallenwand der
Firma Landhandel Baumeister in Stöcken. Der Entwurf stammt von
den Künstlern Rien (Henrique Tomaz) und Thiago Toes aus Brasilien
sowie Marius Förster und Philipp Lange aus Deutschland. Beteiligte
Schüler: Falco L., Hakon R., Jennifer H. und Wilhelm F. Der Kulturverein
Wittingen bedankt sich herzlich bei Chris Rech und Bernd
Baumeister vom Landhandel Baumeister für die Förderung dieses
Projekts.

In a cooperation between Rien (Henrique Tomaz), Thiago Toes from
Brazil, Marius Förster and Philipp Lange from Germany and pupils
Falco L., Hakon R., Jennifer H. and Wilhelm F. at a storage hall’s wall
belonging to Landhandel Baumeister in Stöcken another graffiti was
created in 2015.






Icon angle-double-up