Yael Tiecher

Israel


1952 geboren in Balfouria (Israel)
1978–1982 Studium der Freien Kunst am Avni Institute of Art & Design, Tel Aviv
1982 Kunstpreis des B’nai B’rith-Instituts
1986 Kunstpreis »Yaacov Glantz Award«
seit 1984 Mitglied im Kunstverein Tel Aviv
seit 1997 Mitglied im Kunstverein Ramat Gan / Givʿatajim (Israel)
seit 2006 Mitglied im Künstlerausschuss, Ausstellungskuratorin
2014–2015 Studium und Diplom »Kurator«

Einzelausstellungen (Auswahl) / Selected single exhibitions
1990 »Expression«, Herzlia Museum (Israel)
1994 »Menschenbilder«, Galerie Arcus, Berlin
1995 »Vision«, Florida, Brownsville / Texas, Chicago, Oklahoma (USA)
2009 »People«, Burg Neuhaus, Wolfsburg
2017 »Ground«, Ramat Gan-Museum (Israel)

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl) / Selected group exhibtions
1988 »Works on Paper«, Brooklyn (USA)
1988 »Meditation ’88«, Schloss Poppendorf (Österreich)
1994 »Poppendorf«, Graz (Österreich)
2013 »Renaissance«, Maʿalot (Israel)

»Die israelische Künstlerin Yael Tiecher war schon einige Male bei der Werkstattwoche in Lüben dabei und zeigte immer wieder ihre künstlerische Vielseitigkeit. Dieses Jahr verband sie ihre beiden Disziplinen Malerei und Bildhauerei miteinander und malte Steinskulpturen in kräftigen, eindrucksvollen Farben. Die dargestellte Materialität des Steins VIBRIERT dadurch, dass sich Stein mit der Zeit verändert und diese Veränderungen deutlich sichtbar werden.«

Lucy Liebe, Kunsthistorikerin M.A.



Bild "kuenstler-details:WW15-kuenstler-tiecher-werk-01.jpg"

»Vibration 1«, Acryl auf Leinwand, 100 x 80 cm






Icon angle-double-up